Pfingstrosen – die pure Lebenskraft …

Diese schönen Pfingstrosen hat mir eine Kollegin aus ihrem Garten mitgebracht. Sie sehen fast wie gemalt aus. Nun stehen sie ganz zu meiner Freude bei mir daheim und verströmen ihren herrlichen Duft in meinem Wohnzimmer.

Herkunft des Namens

Pfingstrose (Paeonia), auch Päonie genannt: Der botanische Gattungsname Paeonia ist auf das griechische Wort „paionia“ zurückzuführen, das für den Götterarzt Paian steht. Der griechischen Sage nach heilte er mit Hilfe dieser Pflanze Pluton, den Gott der Unterwelt, nachdem Herakles diesen im Krieg um Pylos verwundet hatte. Auch die antiken römischen Dichter wissen Ähnliches von der Pflanze zu berichten. Vergil sagt im 7. Gesang der Äneis, dass die Göttin Artemis den Virbios, der von den Pferden seines Vaters Theseus getötet worden war, mit Hilfe einer Pfingstrose wieder zum Leben erweckte.
Aus Wikipedia entnommen, hier gibt’s auch noch weitere Infos.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline